Blog

Über den gegenwärtigen Status der Epidemie lesen wir im Focus-News-Ticker vom 06.04.2020 um 07:26 h.

In Deutschland breitet sich das Virus weiter aus: 1.449 Menschen sind bereits gestorben, 95.940 sind mit dem Virus infiziert.
Weltweit werden mehr als eine Million Fälle registriert.
Die USA haben mit 324.000 Fällen die größte Anzahl weltweit.
Das also ist die Gegenwart.
Eine der besten Zukunftsprognosen liefert die deutsche Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim auf ihrem Kanal maiLab.
Wie wir die nächsten Monate leben, wissen wir nicht. Eines scheint ziemlich sicher, Corona wird noch eine ganze Weile eine große Rolle spielen. Es wird unseren Alltag verändern. Eine bessere Möglichkeit, als zu akzeptieren, was kommt, und sich darauf einzustellen, haben wir nicht. Widerstand ergibt keinen Sinn.

Achtsamkeit

Die Osterwoche können wir dazu verwenden, den eigenen Standort zu bestimmen und mögliche Zukunftsaspekte zu erwägen. Um das zu tun, können Sie einen Fragebogen ausfüllen, was die Corona-Krise für Sie persönlich bedeutet und wie Ihr Leben bisher verlief. Den Blogbeitrag „Fragen stellen – Woche IV/I" finden Sie hier.

Diese Fragen werden im Laufe der Osterwoche weitergeführt:
Dienstag, 07.04.2020 - Welche Themen belasten mich?
Mittwoch, 08.04.2020, - Welche Themen behindern mich?
Donnerstag, 09.04.2020, - Was macht mir in meinem Leben Freude? 
Karfreitag, 10.04.2020, - Was möchte ich loslassen? 
Karsamstag, 11.04.2020 - Wie kann ich Liebe, Freude, Mitgefühl und Gleichmut verwirklichen?
Ostersonntag, 11.04.2020 - Wie stelle ich mir ein erleuchtetes Leben vor?

Es freut mich, wenn Sie mich auf diesem Osterspaziergang begleiten.
Eine gute Begleitung zu diesen wichtigen persönlichen Themen können Achtsamkeitsübungen und eine tägliche Meditation sein.
Eine einfache Achtsamkeitsübung, durch vier bewusste Atemzüge den Alltagsstress zu unterbrechen, finden Sie hier.
Tägliche geleitete Meditation: Den Link zum Video „Geleitete Meditation Vipassana, 25 Minuten" finden Sie hier.

Weitere Blogs finden Sie hier.

 

Univ.-Prof. Dr. Peter Riedl

Univ.-Prof. Dr. Peter Riedl

Peter Riedl ist Universitätsprofessor für Radiologie und seit über 30 Jahren Meditations- und Achtsamkeitslehrer. Er ist Gründer und war bis Juni 2019 Herausgeber der Ursache\Wirkung, hat W.I.S.D.O.M., die Wiener Schule der offenen Meditation und das spirituelle Wohnheim Mandalahof gegründet. S...
Kommentar schreiben

Gemeinsam machen wir den Unterschied Unterstutze uns jetzt 1